Festnahmen nach gewalttätiger Auseinandersetzung

Zeugenaufruf

Am 11.02.2017, kurz nach 23.00 Uhr, kam es in der Gerbergasse zwischen zwei Gruppierungen von jüngeren Personen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Dabei wurden mindestens vier Beteiligte verletzt.

Passanten alarmierten die Polizei, weil es vor dem Unternehmen Mitte zwischen 20 bis 25 Personen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war, wobei mehrere Kontrahenten gegenseitig auf sich einschlugen. Zwei Jugendliche wurden zu Boden geschlagen und es wurden ihnen Fusstritte versetzt. Einer der beiden geriet beinahe unter ein vorbeifahrendes Tram. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnten kurze Zeit später drei Tatverdächtige festgenommen werden. Es handelt sich um einen 15-Jährigen aus dem ehemaligen Serbien-Montenegro, einen 17-jährigen Schweizer und einen 17-jährigen Italiener. Weitere Beteiligte werden durch die Jugendanwaltschaft gesucht.

Vier junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren mussten sich in Spitalpflege begeben. Im Einsatz waren mehrere Patrouillen der Polizei sowie die Sanität der Rettung Basel-Stadt.

Der Tathergang und der Grund der Auseinandersetzung sind noch nicht klar und Gegenstand der Ermittlungen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Jugendanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

nach oben